SEIT  1987

06_Txt_Weh+SV+Tel

SV - BÜRO

ANERKANNTER*  SACHVERSTÄNDIGER  FÜR  KFZ.-SCHÄDEN  &  BEWERTUNG 

 * Impressum

 GUT ZU WISSEN

 HÄUFIGE FRAGEN

 DIENSTLEISTUNGEN

  REFERENZEN

 +Datenschutz

Restwert.

Der Restwert ist der Wert der als Folge des Unfallgeschehens vom Fahrzeugwert noch übrig bleibt.

Der Geschädigte ist der Eigentümer dieses Restwertes und allein darüber verfügungsberechtigt. Der Restwert verbleibt dem Geschädigten. Daher mindert sich um diesen Restwert der Schaden. Dass sein Fahrzeug in einen sogenannten Restwert verwandelt wurde, ist Folge des Unfalls, ändert aber nichts daran, dass dieser Restwert Teil seines Vermögen ist.

Aufgabe des Sachverständigen ist die korrekte Ermittlung und Bezifferung dieses Restwertes am örtlichen Markt und die Benennung der örtlichen Verwertungsmöglichkeiten.

Der BHG hat mehrfach (30.5.2006 -VI ZR 174/05;  12.7.2005 - VI ZR 132/04 und  zuletzt Urteil vom 13.1.2009, VI ZR 205/08) unmissverständlich darauf hingewiesen, dass der Sachverständige den Restwert am örtlichen Markt,  - also dem Markt der dem normalen Geschädigten ohne besondere Anstrengung zugänglich ist, -  zu ermitteln hat.

Wird der Restwert über den so genannten Sondermarkt, d. h. über die Restwertbörsen ermittelt, ist das Gutachten für die Regulierung bereits unbrauchbar.

Problem?  Wir helfen Ihnen weiter!
030  471 0188