SEIT  1987

06_Txt_Weh+SV+Tel

SV - BÜRO

ANERKANNTER*  SACHVERSTÄNDIGER  FÜR  KFZ.-SCHÄDEN  &  BEWERTUNG 

 * Impressum

 GUT ZU WISSEN

 HÄUFIGE FRAGEN

 DIENSTLEISTUNGEN

  REFERENZEN

 +Datenschutz

Sachverständigenverfahren gem. AKB.  + NEU


In der alten Fassung bis 2015 gem. A.2.17 AKB galt folgendes:

Bei Meinungsverschiedenheiten über die Höhe des Schadens einschließlich der Feststellung des Wiederbeschaffungswertes oder über den Umfang der erforderlichen Wiederherstellungsarbeiten entschied ein Sachverständigenausschuß.

Der Ausschuß bestand aus zwei Mitgliedern von denen der Versicherer und der Versicherungsnehmer je eines benannte.

War der Versicherungsnehmer mit der Entschädigung im Kaskofall nicht einverstanden, so musste er zunächst dieses Verfahren, gem. A.2.17 AKB, betreiben.

Ab 2016 nun Ziffer A.2.6:

Seit der Gesetzesänderung vom 26.2.2016 greift hier das so genannte “Klauselverbot” gem. § 309 Nr. 14 BGB. Damit entfällt die bisherige Verpflichtung zum Sachverständigenverfahren und der direkte Weg zu den Gerichten ist damit  frei. Das bisherige Sachverständigenverfahren mit seinem hohen Kostenrisiko für den Geschädigten VN ist somit lediglich noch eine freiwillige Option gem. A.2.6 und dürfte nach hiesiger Einschätzung damit erledigt sein.

---===oOo===---

Aber bedenken Sie: 

Im Kaskoschadenfall sind Tür und Tor weit geöffnet. Die Mehrzahl aller hier kontrollierten Kaskoschadenabrechnungen war fehlerhaft und unkorrekt. Die Überprüfung durch einen unabhängigen Sachverständigen ist daher immer anzuraten.

Nicht selten werden Reparaturkosten mit Hilfe bestimmter Sachverständigenorganisationen oder Haussachverständiger  “hochgerechnet” und Wiederbeschaffungswerte weit zu niedrig angesetzt um den Totalschadenfall herbei zu konstruieren. Das Ganze wird dann noch mit einem exorbitant hohen Restwert aus einer Restwertbörse abgerundet. So lassen sich mit geringem Aufwand einige tausend Euro Profit durch ersparten Regulierungsaufwand, auf Kosten des eigenen Versicherungsnehmers, erzielen. Und meistens klappt das auch noch weil “Otto Normalverbraucher” zu vertrauensselig ist oder sich einfach nicht wehrt.

Problem?  Wir helfen Ihnen weiter!
030  471 0188